Mietvertrag.

1. Abschluss des Mietvertrags


Der Mietvertrag wird für beide Seiten verbindlich, nachdem der Vermieter dem Gast die verbindliche Buchung mit Preis, Anreise- und Abreisedatum schriftlich bestätigt sowie den Mietvertrag mit Hausordnung ausgehändigt hat (auch per Fax oder E-Mail). 

 

2. Mietgegenstand

Ferienhaus „Casa Bella Anna“, 14542 Werder OT Petzow, Fercher Straße 50a

Das Mietobjekt ist vollständig eingerichtet und möbliert. Bett- und Badwäsche sowie Nebenkosten sind im Endpreis enthalten. 

 

3. An- und Abreise

Die Anreise erfolgt am Anreisetag zwischen 15.00 und 20.00 Uhr. Die Abreise erfolgt am Abreisetag zwischen 9.00 und 11.00 Uhr. Abweichende Zeiten können individuell vereinbart werden. Nach Ende der Mietzeit hat der Gast das Mietobjekt geräumt und besenrein in einem ordnungsgemäßen Zustand an den Vermieter zu übergeben und die Schlüssel an den Vermieter auszuhändigen. 

 

4. Zahlung

Der Gast hat innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung 20 % des Mietpreises als Anzahlung und den Restbetrag bar bei Anreise oder spätestens zwei Wochen vor Mietbeginn auf folgendes Konto zu zahlen:

Christiane Prause

Bank: Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam

IBAN:   DE 67 1605 0000 1101 0654 58

BIC: WELADED1PMB

 

Der Kurbeitrag ist mit der Überweisung zwei Wochen vor Mietbeginn oder bei Anreise bar vor Ort zu zahlen. 

 

5. Rücktritt

Storniert der Gast den Vertrag vor dem Mietbeginn, ohne einen Nachmieter zu benennen, der in den Vertrag zu denselben Konditionen eintritt, sind als Entschädigung unter Anrechnung der ersparten Aufwendungen die folgenden anteiligen Mieten (ausschließlich der Endreinigung) zu entrichten: 

Kündigung -bis 49 Tage vor Mietbeginn: 10 % des Mietpreises

-bis 35 Tage vor Mietbeginn: 30 % des Mietpreises

-bis 21 Tage vor Mietbeginn: 60 % des Mietpreises

-bis 14 Tage vor Mietbeginn: 90 % des Mietpreises

-ansonsten (später als 14 Tage vor Mietbeginn) 100 % des Mietpreises. 

 

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung. Eine Stornierung durch den Gast sollte im eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen stets schriftlich erfolgen, maßgebend ist der Zeitpunkt der Zustellung der Kündigung beim Vermieter. Bricht der Gast den Aufenthalt vorzeitig ab, ist der gesamte Mietpreis zu entrichten. 

 

6. Haftung 

Das Mietobjekt einschließlich der Möbel und der sonstigen in ihm befindlichen Gegenstände sind schonend zu behandeln. Der Gast hat die ihn begleitenden und/oder besuchenden Personen zur Sorgsamkeit anzuhalten und haftet für schuldhafte Beschädigungen des Mietobjekts, des Mobiliars oder sonstiger Gegenstände im Mietobjekt durch ihn oder ihn begleitende Personen. 

 

Mängel, die bei Übernahme des Mietobjekts und/oder während der Mietzeit entstehen, sind dem Vermieter unverzüglich in geeigneter Form zu melden. Die Haltung von Tieren in dem Mietobjekt ist nicht gestattet. Der Gast verpflichtet sich, sich an die Hausordnung zu halten. Diese ist Bestandteil des Mitvertrages und liegt auch im Ferienhaus aus.

 

Der Gast ist nicht berechtigt, andere Personen bzw. mehr als die im Mietvertrag bezeichneten in der angemieteten Ferienwohnung unterzubringen. Der Vermieter ist berechtigt, diese Personen abzuweisen. 

Der Vermieter ist berechtigt, den Mietvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen und die sofortige Räumung durch den Gast zu verlangen, wenn dieser gegen die ihm obliegenden Sorgfaltspflichten für die angemietete Ferienwohnung schwer verstößt, insbesondere wenn er andere Personen als die im Vertrag bezeichneten aufnimmt oder wenn er das angemietete Haus mutwillig beschädigt oder sonst die Pflichten eines ordnungsgemäßen Mieters verletzt. In diesem Fall ist der Gast nicht berechtigt, anteilige Rückzahlung des Mietpreises zu fordern.

 

7. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, welche die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. 

 

Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

Mit Annahme der Buchungsbestätigung kennt der Gast die Geltung der Buchungsbedingungen für sich als verbindlich an.